Uferpromenade Steyr-Enns

19.04.21 - 05:31
Regionaler Marktplatz
3

Wo andere Promenaden mit Cafés und Flanierwegen haben, gibt es in Steyr Parkplätze oder Gestrüpp. Der Vorschlag ist ergänzend zur bereits angekündigten Initiative zu diesem Thema. Mit relativ wenig Aufwand könnte neues Leben im Zentrum am Wasser und damit auch Attraktivität für den Tourismus geschaffen werden.

Vorschlag 1: Schaffung eines Gehwegs entlang der Steyr von der FH bis zur Brücke zur Fabriksinsel. Die betroffenen Grundstücke (Produktionsschule und 2 Wohnhäuser der GWG) wären in Zugriff der Stadt. Damit man wirklich einen Blick aufs Wasser hat, müsste das Gestrüpp abgeholzt werden.

Vorschlag 2: Attraktivierung des Wegs entlang der Enns von der Rederbrücke bis zum ehemaligen Wirtschaftshof. Es müsste ebenfalls eine Sicht auf das Wasser geschaffen werden und der Weg wie auf der anderen Seite asphaltiert werden. Damit wäre ein fast durchgehender Weg am Wasser von der Fabriksinsel bis zum ehemaligen Gasthaus Sandmair möglich, womit man über den Steg und den Münicholzer Wald  fast zu einer ganzen Runde kommt.

Die Vorschlägen wären erweiterbar, wären aber ein erster Schritt, Steyr nicht nur für das Hochwasser, sondern für die Lebensqualität am Wasser bekannt zu machen und damit nicht nur eine großen Mehrwert für die Bewohner zu schaffen, sondern auch Besucher anzulocken.

Über den Author
Heimo Losbichler
Dabei seit: 19.04.21
4.923075
4.9 ( 13 Bewertungen )

Kommentare

Johanna Haidenthaler
Geschrieben am 01. Mai, 2021 um 14:32

Eine weitere Verschönerung wäre ein Gastro-Schiff, wie ich es z.B. am Millstättersee erlebt habe.  Dort befindet sich ein hippes Lokal als überdachtes Floss schwimmend auf dem Wasser, herrlich sommerlich mit Sand zwischen den Zehen (oder in den Sandalen), gemütlichen Loungemöbeln, heimeligen Balkongarnituren und einem wunderbaren Blick auf Wasser, Wellen und die wunderschöne Umgebung. 

Johanna Haidenthaler
Geschrieben am 01. Mai, 2021 um 14:32

Eine weitere Verschönerung wäre ein Gastro-Schiff, wie ich es z.B. am Millstättersee erlebt habe.  Dort befindet sich ein hippes Lokal als überdachtes Floss schwimmend auf dem Wasser, herrlich sommerlich mit Sand zwischen den Zehen (oder in den Sandalen), gemütlichen Loungemöbeln, heimeligen Balkongarnituren und einem wunderbaren Blick auf Wasser, Wellen und die wunderschöne Umgebung. 

Regine Mitterbauer
Geschrieben am 12. Mai, 2021 um 18:08

Diese Idee finde ich optimal. Was wäre in einer an 2 Flüssen so romantisch und malerisch angelegten und gewachsenen Stadt lauschiger und attraktiver als Cafes und ähnlich einladende Verweilzonen direkt entlang der Uferwege?!