Klimafitte Parkplätze

17.05.21 - 09:13
Nachhaltige Region
0

Um die großen Grünflächen, die als Parkplätze bereits versiegelt wurden, ein zweites Mal zu nutzen, schlage ich vor, diese mit Car-Bords zu überdachen und darauf Sonnenkollektoren anzubringen, um so günstigen Ökostrom für Steyr zu erzeugen.

Gleichzeitig könnte man dort ohne weite Stromleitungen Elektrotankstellen damit speisen, die von Öffis und Privaten während der Parkdauer genutzt werden könnten.

An heißen Sommertagen oder bei anderen extremen Wetterverhältnissen würde sich eine Überdachung zusätzlich treibstoffsparend für die geparkten Autos bei Inbetriebnahme auf die Klimaanlage auswirken. Ein Teil der Errichtungskosten würde mit den Stromtankstellen hereingebracht werden, die dringend zB. am Reithofferparkplatz, Stadtbad, ehem. Steyrwerke, MAN, Bauhaus, OBI, Hofer, Lidl usw. gebraucht werden. Die Fahrerinnen und Fahrer wären sicher dankbar, wenn sie nicht in siedend heiße Autos mit Lebensmitteleinkäufen einsteigen müssten.

Kollektoren sollten bei Garagenbauten wie zB. der mitten im Ackerland errichteten Garagen-City in der Mannlicherstraße vorgeschrieben werden.

Die Zukunft kam schneller als wir dachten, sie hat schon begonnen!

Elfriede Riedler

Über den Author
Elfriede Riedler-Dornmayr
Dabei seit: 17.05.21

Geboren am 11.12.1939 in Steyr

Verheiratet, zwei Kinder, fünf Enkelkinder und ein Urenkelkind.

Ich habe nach dem Abschluss meiner Schule beim Magistrat Steyr zu arbeiten begonnen.

Ich habe den größten Teil meines Berufslebens bis zur Pensionierung bei der Uniqua Versicherung im Außendienst mit viel Freude in Steyr Stadt & Umgebung gearbeitet.

5
5 ( 2 Bewertungen )